mit

Horst Breipohl (BfB)
Volker Sielmann (FDP)
Karl-Ernst Stille (B90/Die Grünen)
Brigitte Varchmin (Die Linke)


Resümee der Veranstaltung:

VeranstaltungsteilnehmerAm 13.09. fand im Hotel Büscher die k(l)eine Elefantenrunde mit Vertretern der vier kleineren Parteien statt. Alle waren der Einladung gefolgt, Frau Brigitte Varchmin (Die Linke), die Herren Karl-Ernst Stille (B90/Die Grünen), Volker Sielmann (FDP) sowie Horst Breipohl (BfB) sowie auch der Bezirksamtsleiter Herr Hellermann. Außer Mitglieder aus dem Vorstand der Queller Gemeinschaft hatten leider nur sehr wenige Queller Bürger den Weg zu der Veranstaltung gefunden. War das Interesse an den Themen so gering oder sind wir durch die vielen Talkrunden im Fernsehen bereits solchen Veranstaltungen überdrüssig geworden? Eigentlich schade, da bei dieser Veranstaltung doch Themen besprochen wurden, die unseren Ortsteil konkret betreffen. Auf alle Fälle war die Veranstaltung sehr informativ, es wurde reichlich diskutiert.

Im kommenden Frühjahr wird die Bebauung Alleestraße Teil C wieder die Bezirksvertretung beschäftigen und Kontakt mit dem Investor aufnehmen, da der Rückzug der britischen Streitkräfte aus der Region vorrausichtlich erst 2012 bekanntgegeben wird. Ob und wann die betreffenden Häuser dann dem Wohnungsmarkt zur Verfügung stehen kann zur Zeit noch niemand sagen. Von den anwesenden Quellern wurde in diesem Zusammenhang darauf hingewiesen, das im Zuge der Bebauung der Alleestraße auch die zugehörige Infrastruktur betrachtet und entsprechend angepasst werden muss. Niemand kann im voraus sagen, ob Familien mit Kindern, Single oder Senioren dort ihr neues Zuhause finden werden.
Die Umgestaltung des Luttertals wurde genauso angesprochen wie die offene Kinder- und Jugendarbeit, aus der sich die Stadt Bielefeld vollständig zurückgezogen hat. Gesprächsthemen waren auch die Betreuung in der Grundschule, die Verkehrssicherung auf den Schulwegen und die Parkplatzsituation an der Carl-Severing-Str..

Beim Thema „Pfeifsignal Haller Willem“ wurden die Mitbürger durch Klaus Betzendahl auf den neusten Stand gebracht.
Es war für alle Seiten eine lohnende Veranstaltung, die Queller Gemeinschaft wird sich auch in Zukunft um intensive Kontakte zur Bezirksvertretung und Ihren Mitgliedern bemühen.